+41 31 981 20 60 info@levantis.ch

Welchen Speicherplatz nehmen gelöschte Records in physischen Files ein? Auf welche Dateien lohnt sich eine Reorganisierung (RGZPFM)?

Anhand der nachstehenden Anleitung lässt sich dies ermitteln. Die Anleitung beschreibt das Erstellen einer nachstehend als Beispiel aufgeführten Anzeige:

Sammeln der relevanten Angaben

In diesem Kapitel werden die benötigten und ungefilterten Informationen gesammelt und in eine Datei ausgegeben. Diese Datei dient als Input für die Anzeige, bzw. das Query, welches darauf erstellt wird.

Wichtiger Hinweis:
Alle Werte, welche nachstehend kursiv dargestellt sind, sind entsprechend anzupassen.

Befehl DSPFD FILE(Bibliothek/*ALL) TYPE(*MBR) OUTPUT(*OUTFILE) FILEATR(*PF) OUTFILE(QTEMP/PFS) mit Datenfreigabe bestätigen.

Dabei lassen sich die Angaben von Bibliothek und Datei nach Bedarf anpassen. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass die Dauer des Befehls je nach Umfang der zu sammelnden Angaben zunimmt. D.h. dieser Befehl kann mehrere Minuten laufen.

Erstellen der Anzeige

1. Befehl WRKQRY mit Datenfreigabe bestätigen

2. Die Werte anhand der nachstehenden Anzeige anpassen und mit 2x Datenfreigabe bestätigen:

3. Option 1 (Auswählen) vor der nachstehenden Auswahl mit Datenfreigabe bestätigen:

4. Angabe der Datei (QTEMP/PFS), welche zuvor durch den Befehl DSPFD erstellt wurde mit 2x Datenfreigabe bestätigen:

5. Option 1 (Auswählen) vor der nachstehenden Auswahl mit Datenfreigabe bestätigen:

6. Abfüllen der nachstehenden Werte mit Datenfreigabe bestätigen:

7. Option 1 (Auswählen) vor der nachstehenden Auswahl mit Datenfreigabe bestätigen:

8. Sortierung/Selektierung der nachstehenden Felder durch die Angabe der Werte von 1 bis 7 mit 2x Datenfreigabe bestätigen. Die Felder müssen dabei mit Page-Up/Page-Down in der aufgeführten Liste aller Felder gesucht werden.

9. Option 1 (Auswählen) vor der nachstehenden Auswahl mit Datenfreigabe bestätigen:

10. Abfüllen der nachstehenden Werte mit Datenfreigabe bestätigen:

11. Option 1 (Auswählen) vor der nachstehenden Auswahl mit Datenfreigabe bestätigen:

12. Abfüllen der nachstehenden Werte mit 2x Datenfreigabe bestätigen:

13. Option 1 (Auswählen) vor der nachstehenden Auswahl mit Datenfreigabe bestätigen:

14. Option 1 (Summe) vor dem Feld FRESPCMB mit Datenfreigabe bestätigen

15. Mit F3 (Verlassen) die Selektion verlassen

16. In der darauffolgenden Anzeige die Werte wie folgend angegeben anpassen und mit Datenfreigabe bestätigen:

17. Das Query Umfeld mit F3 (Verlassen) verlassen.

18. Die Anzeige lässt sich nun nach Bedarf als Anzeige, als Spoolfile oder als Ausgabe Datei ausgeben. Dazu kann einer der nachstehenden Befehle mit Datenfreigabe bestätigt werden:

Ausgabe als Anzeige: RUNQRY QRY(Bibliothek/FREESPACE) OUTTYPE(*DISPLAY)

Ausgabe als Spoolfile: RUNQRY QRY(Bibliothek/FREESPACE) OUTTYPE(*PRINTER)

Ausgabe als Datei: RUNQRY QRY(Bibliothek/FREESPACE) OUTTYPE(*OUTFILE) OUTFILE(Bibliothek/Datei)